Nicolás Fuchs

Der Profi-Rallyerennfahrer Nicolás Fuchs spricht darüber, was ihn bei diesem Sport besonders reizt. Er hebt hervor, dass der Rallyesport ihm die großartige Gelegenheit bietet, die Kameradschaft zu seinem Team aufzubauen, das er als seine Familie bezeichnet. Nicolás ist leidenschaftlicher Mechaniker, was ihm in seinem Beruf als Rennfahrer hilft, die immer größeren Herausforderungen seines Sports anzunehmen. Nicolás spricht über die Anforderungen seines Sports, darüber, fast 20 Rennen jährlich zu absolvieren, dass Renn- und Trainingsphasen bis zu 10 Stunden dauern können und darüber, wie sich Ernährung und Fitness entscheidend auf den Erfolg auswirken. Er arbeitet in vielerlei Hinsicht an seiner Fitness, unter anderem an seiner Körperzentrierung und Reaktionsschnelligkeit. Anunziata Morris, seine Beraterin für Sporternährung, berichtet, wie wichtig es ist, dass Nicolás sein Idealgewicht hält und wie die HERBALIFE-Produkte ihn durch die richtigen Mengen Protein, Kohlenhydraten, Vitaminen und Mineralstoffen mit Vitalität für sein Trainingsprogramm versorgen.

 
 
 
 
 
 
 
 

Nicolás Fuchs gab sein Debüt als Rallyefahrer im Jahr 2005 mit dem Premio Presidente de la República-Rennen in Peru. Zwei Jahre später erzielte er seinen ersten Sieg in der N4-Klasse bei eben diesem Rennen. Seitdem gewann Fuchs mehrfach die Rallye-Landesmeisterschaften von Peru und konnte seinen Ruf als erfolgreichster peruanischer Fahrer verfestigen. Ins Rampenlicht trat er durch den Meisterschaftstitel bei seinem ersten Auftritt als Teilnehmer der Inka Trail-Rallye von 2009, einem der wenigen weltweit noch existierenden Langstrecken-Events. Im Jahr 2011 bewies Fuchs sein Können bei den Rallye-Weltmeisterschaften für Serienfahrzeuge, wo er als Fünfter der Gesamtwertung seinen internationalen Durchbruch erzielte. Im Jahr 2013 gewann er als erster Peruaner überhaupt die Meisterschaft im Cup der Serienfahrzeuge als Sieger in sechs aufeinanderfolgenden Rennen. Im Jahr 2014 hat Fuchs an der Fia-Rallye-Weltmeisterschaft 2 (WRC2) teilgenommen, bei der Fahrer und Serienfahrzeuge einige der härtesten und unterschiedlichsten Bedingungen unseres Planeten zu meistern haben.

"Man braucht sehr viel Leidenschaft in diesem Sport. Ich fahre einfach leidenschaftlich gerne."

"Rallyerennen zu fahren, ist ein fantastisches Gefühl. Es ist Adrenalin pur."

"Wenn Sie die nächsten 10 Stunden im Auto verbringen, dann gibt es nichts Wichtigeres als das Frühstück am Morgen. Man braucht sehr viel Energie für das Fahren."

—Nicolás Fuchs